Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Berumerfehn 2016

Am Freitagabend (26.02.2016) konnte Ortsbrandmeister Jens Janssen Gäste aus Politik, Verwaltung und den Feuerwehren Arle und Großheide zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Berumerfehn begrüßen. Zunächst bat der Ortsbrandmeister um eine Schweigeminute zum Gedenken an den im Januar 2016 verstorbenen Kameraden Diedrich Tapper.

Im Jahr 2015 hatte die Feuerwehr Berumerfehn 41 Mitglieder in der Einsatzabteilung, darunter sechs Frauen. 19 Mitglieder sind ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Das vergangene Jahr brachte zwei Brandeinsätze, sechs Mal wurde man zu Hilfeleistungseinsätzen gerufen, bei drei Veranstaltungen stellte man den Brandschutz sicher. Diverse Heumessungen gehörten ebenso zu den Tätigkeiten, wie auch das mehrmals Tätigwerden im Bereich der Brandschutzerziehung in den Großheider Schulen und Kindergärten.

Es wurden diverse Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege abgehalten, wie z.B. ein Teeabend mit Ehrungen, Besenwerfen oder auch Bosseln mit den Nachbarwehren. Des Weiteren wurden 35 Übungsabende, vier Gemeinschaftsdienste und drei Dienste zur Fahrzeug- und Gebäudepflege sowie einige Sonderdienste zu neuen Einsatztaktiken durchgeführt.

Besondere Erwähnung fand im Bericht des Ortsbrandmeisters die Einführung eine Gebührensatzung in der Gemeinde Großheide für Einsätze, die auf das Fehlverhalten der Verursacher zurückzuführen sind.

Abschließend richtete Janssen seine Worte noch an die Politik, er wünsche sich mehr Geld für die doch in die Jahre gekommene Schutzkleidung der Kameraden.

Er dankte noch allen Gästen für die tolle Zusammenarbeit in 2015 und richtete einen besonderen Dank an die aktiven Kräfte, insbesondere an diejenigen, die sich bei der Realisierung des Anbaues beim Feuerwehrhaus beteiligt haben.

Sodann berichtete Sandra Osterloh aus der Jugendfeuerwehr: Diese zählt 10 Mitglieder, darunter zwei Mädchen. Zahlreiche Aktivitäten standen 2015 auf dem Programm: Die Weihnachtsbaumsammlung am Anfang des Jahres, ein Spiel ohne Grenzen beim Sommerfest der Kirchengemeinde Berumerfehn, das Königsschießen, sowie ein Wochenende in Schloss Dankern und vieles mehr. Sehr gefreut hat man sich im vergangenen Jahr über zahlreiche Spenden. Osterloh wies aber mit Blick auf die Mitgliederzahlen der JF auf Nachwuchssorgen hin und bat darum, in der Nachwuchswerbung aktiv zu werben.

Thomas Rohdemann als Gemeindebrandmeister vollzog dann noch die Beförderung von Friedhelm Graver zum Löschmeister und Jens Janssen zum Brandmeister.

Die Gäste aus Politik und den Nachbarwehren, dankten allesamt für die gute Zusammenarbeit und wünschten ein erfolgreiches Jahr 2016.

v.l.r. Gerhard Schmeding, Thomas Rohdemann, Stefan Hinrichts, Friedhelm Graver, Jens Janssen und Jochen Behrends
v.l.r. Gerhard Schmeding, Thomas Rohdemann, Stefan Hinrichts, Friedhelm Graver, Jens Janssen und Jochen Behrends