10.09.2012 Stallgebäude niedergebrannt

Westerende Terhallerweg

Stallgebäude niedergebrannt

Um 13:45 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren aus Großheide, sowie der Einsatzleitwagen aus Norden alarmiert.

Landwirt und Lohnunternehmer sahen Rauch im Stallgebäude und versuchten noch selber zu löschen und die Bullen zu befreien.

In der Zeit verbreitete sich aber das Feuer auf die gesamten Rundballen.

Als die Feuerwehren eintrafen brannte das Stallgebäude lichterloh.

Sofort halfen die AGT beim befreien der Bullen aus ihren Gattern, diese liefen in Panik auf die umliegenden Äcker, Maisfelder und Vorgärten.

Später wurden die Bullen wieder von den Einsatzkräften in andere Ställe getrieben, was sich nicht als einfach erwies.

Es konnten aber alle Bullen wieder eingetrieben werden.

Mehrere Hundert Meter Schlauchleitungen mussten zum nächsten Hydranten gelegt werden, da nur eine unzureichende Wasserversorgung vorhanden war. Zusätzlich wurde noch aus einem Graben Löschwasser entnommen.

Ein RTW nahm den Landwirt mit ins Krankenhaus. Er wurde leicht verletzt.

Das DRK versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken.

-25 Bullen wurden unverletzt gerettet.

Anhand der Ermittlungen am Brandort geht die Polizei von einem Technischen Defekt aus.

phoca_thumb_l_dscf1365 phoca_thumb_l_dscf1366 phoca_thumb_l_dscf1369 phoca_thumb_l_dscf1371 phoca_thumb_l_dscf1374 phoca_thumb_l_dscf1380 phoca_thumb_l_dscf1419 phoca_thumb_l_dscf1422 phoca_thumb_l_dscf1424 phoca_thumb_l_dscf1434 phoca_thumb_l_dscf1435 phoca_thumb_l_dscf1436 phoca_thumb_l_dscf1437 phoca_thumb_l_dscf1438 phoca_thumb_l_dscf1442 phoca_thumb_l_dscf1449