14.10.2012 Großbrand zerstört Hofgebäude

Großbrand zerstört Hofgebäude völlig

Am Sonntag den 14.10.2012 um 23.20 Uhr kam die Alarmierung.

Großbrand im Scheunetrakt eines Gebäudes am Linienweg in Großheide.

Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle sah man bereits den Schein der Flammen und hörte Eternit Platten knallen. Schaulustige standen bereits mit Autos an den angelegenen Straßen.

Anwohner hatten den Brand gemeldet.

Durch die Gute zusammenarbeit mit der FFW Arle,Großheide sowie Berumerfehn, wurde schnell ein Übergreifen auf den benachbarten Laufstall vorgebeugt und verhindert.

Die Löscharbeiten an dem Scheunentrakt selber stellten sich aber als Herausforderung raus.

Zuerst mussten die Dachziegel entfernt werden um überhaupt an den Brandherd heranzukommen, nun stellte sich heraus das dort 30 bis 40 Rundballen unterm Dach gelagert waren.

Der Zwischenboden bestand aus Holz, dadurch brachen viele brennende Rundballen durch die Decke nach unten ins Gebäude.

Es wurde angefangen die Rundballen herauszuschaffen, draußen warteten schon Kameraden mit Forken um an die Glutnester der Rundballen zu kommen und diese abzulöschen.

Der Laufstall wurde währendessen mit Hochdrucklüftern belüftet um die Tiere dort vor Brandgeruch zu schützen.

Die Feuerwehren Arle und Berumerfehn sind gegen 3 Uhr abgerückt, die Feuerwehr Großheide blieb wegen erforderlichen Nachlöscharbeiten noch bis 5 Uhr.

-Es waren 10 Fahrzeuge im Einsatz.

-Und ca. 80 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

-Keine Verletzten Personen oder Tiere

( Der Besitzer wurde wegen Kreislaufproblemen ins Norder KH geliefert)

-Der Sachschaden betrug ca. 100.000 €

Vermutete Brandursache : Maschinendefekt.

phoca_thumb_l_dscf1506 phoca_thumb_l_dscf1522